Welttag des Sandwichs

Ein Oldie auf der Überholspur

16.10.2017

Ob klassisch oder kreativ, Sandwiches kommen immer gut an

Schnell gemacht und immer wieder lecker: das Sandwich. Der Kult-Snack ist schon lange in aller Munde, denn schon unsere Großeltern aßen das geliebte Butterbrot auf dem Pausenhof. Kein Wunder, dass es jetzt sein Comeback feiert, denn es lässt sich nicht nur toll variieren, sondern liegt auch noch gut in der Hand – so praktisch für unterwegs!

Das Beste an dieser Art Fast-Food: Die Variationsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Gegrillt, gerollt, mit Dip oder Polenta serviert oder sogar in vegetarischer Variante findet man das Sandwich mittlerweile im Angebot. Und es kommt auch immer gut an: Ob in den frühen Morgenstunden, als sättigender Snack am Abend, als Imbiss to-go oder einfach gemütlich am Tisch zelebriert – Sandwiches können Gastronomen ganz leicht in ihre Speisekarte integrieren!

Ein längst bewährter Klassiker

Ein wahrer Verkaufsschlager: Mit der klassischen Sandwich-Variante treffen Sie jeden Geschmack. Dazu einfach Hähnchenbrustfilet in der Pfanne kross anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Dann die Blätter vom Eisbergsalat in dünne Streifen schneiden und mit Ketchup, Mayonnaise, Orangensaft, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einer Schüssel marinieren. Anschließend geröstete Toastscheiben mit dem Eisbergsalat und Tomaten, Spiegelei und Hähnchenbrustfilet belegen. Um dem Sandwich mehr Halt zu geben, einfach eine weitere Scheibe Toast in die Mitte legen. Mit einem Holzspieß fixieren und schräg halbieren. Fertig!

Sandwich 2.0

Doch das Sandwich kommt nicht immer nur klassisch daher: Außergewöhnliche Versionen dieses Imbisses erobern derzeit die Speisekarten. Bei einer dieser ausgefallenen Varianten steckt beispielsweise das Brot im Inneren des Sandwiches,den Rahmen bildet saftiges Fleisch. Dafür Roastbeef mit Salz und Pfeffer würzen und nach Belieben mit einer scharfen Gewürzpaste bestreichen. Danach mit Tomatenscheiben und Toastbrot belegen; den Abschluss bildet dann wieder eine Scheibe Roastbeef. Zu guter Letzt mit einem Küchengarn fixieren und auf dem Grill zubereiten. Übrigens: Ein Dip aus Avocado, Mayonnnaise, Joghurt, Salz und Pfeffer schmeckt zu diesem Sandwich super.